09.06.2018 Bürgerfest Gartenstadt

Sonne-Blitz-Donner-Regen, das alles mussten wir bei unserem Auftritt über uns ergehen lassen. Zu Beginn um 17 Uhr war jeder froh über einen Platz im Schatten. Unser Schlagzeuger und Tubist mussten wir noch mit zusätzlichen Sonnenschirmen schützen. Die ersten 90 Minuten spielten wir Schlager, Oldies und vor allem viele Swing-Stücke. Kurz vor der 2. Auftrittspause fing es dann leicht an zu regnen. Nachdem wir die letzten 20 Minuten unseres Auftrittes begonnen hatten, verstärkte sich der Wind und eine Gewitterfront machte sich über uns breit. Einige Besucher suchten fluchtartig das Weite. Wir ließen uns aber nichts anmerken und spielten unser Programm bis 19 Uhr mutig zu Ende. Danach konnten wir uns gemütlich zum Essen und Trinken zusammen setzen. 

25.03.2018 Frühlingsanfang "Winter ade"

31.12.2017 Silvesterkonzert

10.12.2017 Weihnachtsfeier

 

Leise rieselt der Schnee……und die Blau-Weißen riefen zur Weihnachtsfeier! Alle träumen von weißer Weihnacht, wir hatten sie. Den ganzen Vormittag hatte es kräftig geschneit und so unserer Weihnachtsfeier einen würdigen Rahmen beschert.

 

Der Saal im Bürgerhaus Gartenstadt war von einigen Aktiven hergerichtet und die Tische waren wieder toll gedeckt. Für die Deko wieder zuständig war unsere Finanzministerin Renate Hammer. Sie hatte sich mit ihrem essbaren Schneemann im Tannenwald wieder selbst übertroffen.

 

Nun waren wir nur noch gespannt, ob auch die Gäste kommen. Wer traut sich bei dem Schneegestöber aus dem Haus? Aber siehe da: Der Saal füllte sich immer mehr und wir mussten sogar noch einen Tisch anstellen. So, um 15 Uhr fehlte jetzt nur noch unser 1. Vorsitzender! Er schaffte es wetterbedingt nicht rechtzeitig, da er jobbedingt mit Schneeräumdienst beschäftigt war.

 

Nach musikalischer Eröffnung mit traditionellen Weihnachtsliedern begrüßte dann unser 2. Vorsitzender die anwesenden Gäste und gab den Startschuss für Kaffee und Kuchen. Danke hier an alle Kuchenspender!

 

Danach gab es noch zur Überraschung einige Programmpunkte: Sylvia und Jürgen als Saxofon-Duo mit einigen Variationen von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“.  

 

Überrascht wurden wir alle vom Auftritt unseres Posaunisten Andreas, der mit seiner Ukulele eine lustige Parodie zum Besten gab. „Verborgene Talente kamen hier zum Vorschein“!

 

Was wäre eine Blau-Weiß Weihnachtsfeier ohne eine lustige Geschichte um das Schmücken eines Tannenbaumes von Sylvia.

 

Danach spielten die Musiker nochmals 3 modernere Weihnachtstitel. Mit einer Zugabe von „Jingle Bell“ wurde dann der offizielle Teil beendet.

 

Traditionell gab es dann noch was auf die Würste! Unser Worschtminister Günter hatte Rindswürste, Feuerwürste und Wienerle im Angebot! P.S. gestiftet von Thomas Kappes!

 

So ging auch dieser Nachmittag seinem Ende entgegen und wir bedanken uns bei allen Helfern!

 

Wir freuen uns auf die nächste Weihnachtsfeier am 9. Dezember 2018 an gleicher Stelle!

 

Hier die Auftritte von Sylvia, Jürgen und Andreas. Viel Spaß!!


10./11.11.2017 St. Martin

Der Regengott ist wahrlich ein Freund von St. Martin. An beiden Tagen tagsüber Regen über Regen, jedoch pünktlich um 17 Uhr zu den Martinsumzüge hörte es auf. Wir spielten zuerst am Freitag auf dem Waldhof, wo sich lt. Polizei ca. 350 Kinder am Umzug beteiligten. Los ging es an der Waldhofschule, Ende war dann beim Kulturhaus Waldhof im Speckweg.

Wie jedes Jahr trafen wir uns am 11.11. auf der Freilichtbühne. Dort spielen wir die bekannten Martinslieder und alle Kinder sangen kräftig mit. Anschließend spielen die Akteure der Freilichtbühne das St.Martinsstück, bevor es dann durch die Straßen der Gartenstadt bis zum Abenteuerspielplatz ging. Der Zugweg wurde aufgrund des nasskalten Wetters etwas verkürzt. Bei einem Glühwein und einer Rindswurst beendeten wir unsere St. Martinsauftritte. 

Man könnte meinen, die kommen vom Kohlebergwerk!

14.10.2017 Biketoberfest in Neckarau

Wir hatten uns alle schon auf diesen Auftritt gefreut. War es doch mal was anderes als die Standardauftritte, die wir immer haben. Die Firma Zworad AG in der Casterfeldstr. hat uns für ihr Oktoberfest der Motorradfahrer von 11 bis 14.30 Uhr engagiert.

Alles hatte gepasst: Tolles Wetter, Bayrische Schmankerl wie Weißwürste, Obazda, kühle Getrnke. Alles war genug vorhanden, nur die Besucher konnten an zwei Händen abgezählt werden. Der Veranstalter hatte sich das auch anders vorgestellt. Wir erfüllten trotzdem unseren Auftrag und spielten über den geplanten Zeitraum für 4 x 30 Minuten unser Musikprogramm.

02.09.2017 Bürgerfest Gartenstadt

Nachdem im letzten Jahr wegen der Hitze tagsüber nicht viel los war, hatte der Wettergott für dieses Jahr etwas anderes geplant: Am Vormittag, bis so etwa gegen 17 Uhr, war ganz schön Betrieb im Bürgergarten. Dann setzte das Unwetter ein, mit viel Wasser von oben, Sturm, Blitz und Donner!

Die Besucher suchten schlagartig das Weite und machten sich auf den Heimweg.

Unser Auftritt, für Beginn 19.30 Uhr geplant, war stark gefährdet. So um die 19 Uhr hörte der Regen dann langsam auf. Nur war der Platz im Bürgergarten voller Matsch und kaum noch Besucher da. Die neu betonierte Bühne reichte für uns auch nicht aus, um sicher alle Musiker vor plötzlichem Regen zu schützen. Da bereits andere Stände schon abgebaut hatten, konnten wir uns aber noch zusätzlich ein kleines Zelt besorgen. Trotz allen Widrigkeiten haben wir kurz nach 19.30 Uhr mit unsere Musik begonnen und unser geplantes Programm bis 22 Uhr vor ca. 15-20 Zuhörern durchgezogen.

Danke an alle Musiker, die den Auftritt gemeinsam gemeistert haben. Mal gespannt, was nächstes Jahr auf uns wartet!

22.07.2017 Hüttenfest am Karlstern

Zum 3. Mal in Folge musizierten wir beim Hüttenfest der Freunde des Karlstern im Käfertaler Wald.

Das warme Sommerwetter mit viel Sonnenschein lockte viele Gäste an. Mit dem Titel "Musik ist Trumpf" eröffneten wir unseren 2-stündigen Auftritt. Die Musiker saßen, vor der Sonne geschützt, unter einem Zeltdach. Leider war für den Dirigenten da kein Platz mehr, so dass dieser 2 Stunden in der prallen Sonne stand. Dies hatte für ihn zur Folge, dass er mit einem Sonnenstich den Auftritt beendete. Was tut man nicht alles für sein Hobby! 

Unser Orchester war mit 7 Trompeter hervorragend besetzt, leider mussten wir aber auf 3 Saxophone verzichten, was aber gut kompensiert wurde. Moderne Unterhaltungsmusik wechselte sich ab mit volkstümlicher Musik, was bei den Zuhörern sehr gut ankam. Das 1. Mal im Programm unsere neuen Stücke wie "King of the road", "Crocodile Rock", "Sentimental Journey"!

Ein begeisterter Zuhörer spendete uns spontan 20 Euro für die Kasse, worüber sich unsere Kassiererin sehr freute!

31.12.2016 Silvesterkonzert

16.12.2016 Weihnachtsmarkt am Wasserturm

"Alle Jahre wieder"! So war für unser Orchester auch dieses Jahr wieder Treffpunkt am Freitag vor dem 4. Advent an der Bühne am Wasserturm. Von 18 bis 19 Uhr durften wir die Marktbesucher mit weihnachtlichen Melodien unterhalten. Dieses Jahr war unser Programm nur von Weihnachtsliedern geprägt. Modernere Titel wechselten sich ab mit traditionellen Songs. Es hat Spaß gemacht!

Im Anschluss daran gab es das obligatorische Treffen am Glühweinstand!

11.12.2016 Weihnachtsfeier

"Alle Jahre wieder", mit diesem Titel eröffneten die Musiker die diesjährige Weihnachtsfeier im Bürgerhaus Gartenstadt. Knapp 40 Mitglieder und Gäste hatten sich eingefunden. Die Tische waren schön weihnachtlich dekoriert, wie immer mit toller Deko von unserer Renate Hammer, die sich wieder mit den süßen Weihnachtsbäumen selbst übertroffen hat. Nach einem 2. Weihnachtslied begrüßte Thomas die Anwesenden und bedankte sich auch für die Kuchenspenden, die natürlich nicht fehlen durften.

Danach folgte der Auftritt des 10-jährigen Lars, der am Keyboard 2 Weihnachtslieder spielte. Nach anfänglichen Lampenfieber hat er das ganz toll gemeistert. Nach weiteren 2 Liedern des Orchesters war nun Kaffee und Kuchen angesagt.

Danach ergriff Thomas nochmals das Wort und begrüßte besonders Hans Rothmeyer und seine Gattin. Die "Alten Blau-Weißen" kennen den Hansi natürlich noch aus den Anfangszeiten vom Spielmannszug. Eine besondere Ehrung wurde Günther Schmidt zuteil. Er wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt und erhielt darüber hinaus die Ehrenmitgliedschaft des Vereins.

Ein weiteres Highlight war der Auftritt unserer Saxofonistin Sylvia. Sie hatte ein Gedicht mitgebracht: aber was für eines! Jeder dachte: na ja, ein Weihnachtsgedicht! Aber bei dem Gedicht erzählte sie, was so alles in unseren Proben abläuft. Kurzweilig in Reimen verpackt bekam so mancher sein Fett ab! Es war einfach nur klasse!!

Da im letzten Jahr das Bingo-Spiel so gut angekommen war, mussten wir das natürlich wiederholen. Thomas packte die Kugeln aus und es konnte losgehen. Zwei glückliche Gewinner (-innen) konnten sich über eine kleine Zusatzeinnahme freuen.

Es roch auch mittlerweile schon nach heißen Würsten. Günter hatte diese bereits durch den Topf gejagt. Wienerle, Rinds- und Feuerwürste gingen über den Tresen. Gegen 18.30 Uhr leerte sich so langsam der Saal und so ging wiederum eine gelungene Weihnachtsfeier der Blau-Weißen zu Ende.

 

 

 

 

10.12.2016 Weihnachtsfeier Schützenverein 1744

Nach 2015 wiederholt engagiert vom Schützenverein 1744 Mannheim zu deren Weihnachtsfeier in Feudenheim. Der Vorstand der Schützen hatte sich ein Rahmenprogramm ausgedacht, das  offiziell ab 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr gehen sollte. Begrüßungsworte, vorgetragene Gedichte, Ehrungen sowie Tombola wurden durch unser Orchester mit traditionellen Weihnachtsliedern umrahmt. Zur großen Enttäuschung des Veranstalters war der Saal, der bis zu 200 Gästen Platz bot, nur mit max. 50 Personen besetzt.

27.08.2016 Bürgerfest Gartenstadt

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder das Vergnügen, zur besten Sendezeit das Bürgerfest musikalisch zu umrahmen. Von 19.30 Uhr bis 22 Uhr unterhielten wir mit  unserer Musik die Besucher im Bürgergarten. Nachdem tagsüber wegen der Hitze wenig los war, hatten doch am Abend einige den Weg zum Bürgerfest gefunden. Das Zelt war gut besucht. Uns hat es, wie immer, großen Spaß gemacht. Um 22 Uhr waren die Musikerhemden nass geschwitzt und wir konnten uns noch ein kühles Weizen genehmigen.

 

                                                                                                                    Bildquelle: Gartenstadt-Journal

16.07.2016 Hüttenfest am Karlstern

Die Freunde des Karlstern hatten zum Hüttenfest eingeladen. Das Wetter war gut gelaunt und ließ die Sonne über dem Käfertaler Wald scheinen. Wir machten uns auf der Boule-Bahn breit, ausgestattet mit Sonnenschirmen, um einem Sonnenstich vorzubeugen. Wir spielten dann von 11.15 - 13.15 Uhr, unterbrochen von 2 kurzen Trinkpausen. Das Fest war sehr gut besucht. Im Anschluss an unseren Auftritt ließen wir uns dann noch eine Bratwurst und ein kühles Bierchen schmecken.

Unser nächster Auftritt ist am 27. August, 19-22 Uhr, im Bürgergarten Gartenstadt!!  

04.06.2016 100 Jahre Schiedsrichtervereinigung Mannheim

Der Vorstand der Schiedsrichtervereinigung Mannheim hatte zum Festabend in die Turnhalle des TSV Sandhofen eingeladen. Thomas Saeger und Elke Sohns, ehemalige Aktive beim Spielmannszug, hatten unser Orchester für diese Veranstaltung gebucht. Wir sollten mit unserer Musik die eintreffenden Gäste vor dem offiziellen Beginn unterhalten. In dem festlich geschmückten Saal hatten wir uns auf der Tanzfläche positioniert. Pünktlich um 17.30 Uhr, der offiziellen Saalöffnung, spielten wir unser beliebtes Eröffnungsstück "Musik ist Trumpf". Danach ging es mit viel Swing weiter:"Tie a Yellow Ribbon", "Golden Swing Times", "King of the Road", "Bad, Bad Leroy Brown", "Beyond the Sea". Passend zur Veranstaltung hatten wir im Vorfeld ein Medley älterer Fußball-Lieder einstudiert, was auch, den Reaktionen nach, sehr gut ankam. Mit dem letzten Titel "Congratulations" brachten wir musikalisch den Schiedsrichtern unsere Glückwünsche rüber. Danach mussten wir schnell die Tanzfläche räumen, damit der offizielle Teil beginnen konnte.

Thomas und Jürgen wurden dann auch nochmals auf die Bühne gerufen und konnten die Danksagung des Veranstalters entgegennehmen. Es war aus unserer Sicht ein gelungener Auftritt. Wichtig auch, dass wir auch bei Veranstaltungen gebucht werden, wo wir noch nie gespielt haben. Nur so können wir uns auch für neue Auftritte empfehlen. Weiter so!!

05.05.2016 Vatertag beim Siedlerverein Schönau

 

 

Einem Mitglied des Siedlervereins Schönau hatte unsere Darbietung beim Gesangverein Postalia wohl super gut gefallen, sodass wir gefragt wurden, ob wir nicht beim Vatertag am Waldfestplatz auf der Schönau spielen könnten. Obwohl einige Musiker an dem langen Wochenende nicht da waren, sagten wir trotzdem zu.

Als wir um 14.30 Uhr ankamen, waren die Väter bzw. solche, die es noch werden wollen, schon kräftig am Feiern. Auch etliche Familien nutzten das sonnige Wetter und den schönen Platz im Wald zu einem Ausflug. Unser Vorsitzender Thomas übernahm den Dirigentenstab. Alle Musiker strengten sich ganz besonders an und gaben ihr Bestes. Die Veranstalter waren mit unserer Darbietung sehr zufrieden, wir bekamen auch kräftigen Beifall. Etwas schade war nur, dass man unsere Musik nicht überall gut hören konnte. Nach zwei Stunden war dann Schluss, und wir durften uns mit Bratwurst,

Steak und Pommes stärken.

 

09.04.2016 Liedernachmittag Gesangverein Postalia

Um 16.30 Uhr trafen wir uns am Gemeindesaal der Gnadenkirche in der Gartenstadt. Wie bereits in den Jahren zuvor, sollten wir zum Ende der Veranstaltung, nach dem offiziellen Teil, zum Ausklang noch ca. eine Stunde Musik machen. Nach fast einer Stunde Wartezeit durften wir endlich auf die Bühne. Der Vorhang ging auf und der ziemlich vollbesetzte Saal klatschte gleich kräftig mit. Die Auswahl unserer Stücke war volkstümlich angehaucht, da ja doch überwiegend ältere Besucher zu

Gast waren. Unsere moderneren Stücke kamen jedoch mindestens genauso gut an, etliche

schwangen sogar das Tanzbein. Und ohne Zugabe kamen wir auch dieses Mal nicht von der Bühne.

20.03.2016 Frühlingsanfang am Rodelhügel

Trotz kühler Temperatur waren doch viele Eltern mit ihren Kindern zum Sommertagsumzug des Bürgerverein Gartenstadt gekommen. Bevor der Zug am Rodelhügel ankam, machten wir dort schon mit schwungvoller Musik auf das Ereignis aufmerksam. Gegen 14.45 Uhr schlängelte sich dann eine lange Menschenschlange durch den Wald zum Rodelhügel. Kindergruppen, aber auch Erwachsene, hatten sich mit, dem Anlass entsprechende, Kostüme verkleidet. Auch der arme Schneemann wurde auf seiner letzten Reise begleitet, bevor es ihm dann später an den Kragen ging. Nach der Vorstellung der einzelnen Gruppen und Gesangsdarbietungen der Kinder zündete Heinz Egermann den Schneemann an. Mit den ersten Flammen spielten wir dann, gefühlt 99 Mal, das Stück "Winter ade"! Danach unterhielten wir noch mit einigen Stücken die zahlreichen Besucher, bis sich dann gegen 15.45 Uhr der Platz so langsam leerte.

12.02.2016 Heringsessen

Wir sind zwar keine Karnevalisten, essen und trinken können wir trotzdem. Was für die Faschingsnasen der Aschermittwoch, ist für die Blau-Weißen der selbsternannte Ascherfreitag.

Schon viele Jahre Tradition ist unser Heringsessen im Bürgerhaus Gartenstadt. Ab 19 Uhr warteten die Heringe darauf, verspeist zu werden. Ca. 50 hungrige Mäuler warteten bereits darauf. Doch unser 1. Vorsitzender war noch nicht da! Was war los, fragte sich jeder? Der 2. Vorsitzender versuchte über Handy, Thomas zu erreichen, vergebens! Gegen 19.30 Uhr kam die Auflösung, in Form seiner Gattin und Tochter. Thomas hatte sich auf dem Nachhauseweg von der Arbeit ein Fleischkäsbrötchen geleistet, was ihn an diesem Abend in die Knie (vor der Toilette) zwang.

So eröffnete Günter Pietzko den Abend und begrüßte die Gäste. Danksagungen folgten an Renate Hammer für die Zubereitung der Heringe sowie die schöne Deko der Tische, Helga Kilthau sowie an Rolf Schäfer für das Spenden bzw. Kochen der Kartoffeln. Es war wieder furchtbar lecker!! Zum Verdauen gab es dann den berühmten Marillenschnaps von Walter.

Immer wieder schön, wenn sich langjährige Mitglieder, ehemalige Aktive treffen und über alte Zeiten reden können. Der Abend war kurzweilig und gegen 22 Uhr dann auch leider wieder beendet.

Die letzten Gläser und Teller waren gespült, der Saal wieder in den Ursprungszustand gebracht, das war es dann auch wieder, bis zum Ascherfreitag 2017!

Danke an alle Helferlein, die beim Herrichten des Saales sowie während des Abends mit Aufräumen und Spülen beschäftigt waren!